Eine Klassengemeinschaft lebt von gegenseitigem Vertrauen und Hilfsbereitschaft. Um diese zu stärken, fuhr die Klasse 7a am Mittwoch, dem 03. Mai 2017, in den Kletterpark „Roxx“ nach Göttingen. Diese größte Kletterhalle Niedersachsens ist für unerfahrene Anfänger ebenso geeignet wie für ambitionierte Sportler.

Nach der Einweisung standen die Siebtklässler vor der Herausforderung, bis zu 14 m hinaufzuklettern. Das gelang jedoch nur mit einer doppelten Absicherung: dem Sicherungsseil und dem festen Vertrauen in die Aufmerksamkeit und den Einsatz der sichernden Mitschüler. In Dreierteams erkletterten die Schüler die verschiedenen Parcours. Dabei lernten sie, ihre Körperspannung konzentriert und zielgerichtet einzusetzen und taktisch klug auch die schwierigen Kletterwände zu erklimmen. Dabei überwanden auch die Zögerlichen ihre Höhenangst und strahlten anschließend über ihren Mut, sich der Aufgabe gestellt zu haben. Somit brachte dieser Ausflug einen doppelten Lerngewinn: die Siebtklässler schulten ihre eigenen sportlichen Fähigkeiten und stärkten zugleich ihre Klassengemeinschaft.