Bei herbstlicher Kälte und strahlendem Sonnenschein durften einige Schülerinnen und Schüler unseres 9. Jahrgangs am 16.11. Bodenfelde neu entdecken.

Der Wahlpflichtkurs “Heimatgeschichte und Heimatgerichte” von Frau Dönicke bringt den Schülern die heimische Vergangenheit und deren Traditionen näher. Gleichzeitig werden jede Woche Gerichte aus dem Sollinger Land gekocht und probiert.

Nachdem jede/r Teilnehmer/in den eigenen Heimatort vorgestellt hat, soll nun ein Film über unseren Schulstandort Bodenfelde entstehen. Mit Hilfe der Filmemacherin Nadine Aggour vom Multimediamobil Südost können die Schüler/innen verschiedene Arten von Filmen ausprobieren und produzieren.

Die Grundlage für den Film bildet nun eine gründliche Recherche der Geschichte des Ortes. Dabei hilft uns tatkräftig unser ehemaliger Lehrer und Heimatforscher Klaus Glaesner. Seine aufschlussreichen Bücher über Bodenfelde gaben uns einen ersten Einblick zur Geschichte des Fleckens.

Am Freitag konnte er uns vor Ort anschaulich die Vergangenheit erläutern. Bei unserem herbstlichen Rundgang erfuhren wir neben historischen Fakten auch einige Zeitzeugenberichte, die die Geschichte des Ortes lebendig werden ließen. Neben traditionellen und wirtschaftlichen Besonderheiten entdeckten wir auch manch verborgenes schönes Fleckchen.

Alles in allem war dies ein aufschlussreicher und ansehnlicher Auftakt zu unserer Arbeit an dem Filmprojekt.