LesenAn der Heinrich-Roth-Gesamtschule nahmen auch in diesem Jahr die Schülerinnen und Schüler des sechsten Jahrgangs am Vorlesewettbewerb des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels teil.

Im Vorfeld des Wettbewerbs wurden im Deutschunterricht der drei Klassen des Jahrgangs jeweils die drei stärksten Leserinnen und Leser ermittelt. Als solche haben sich Annie Hasenkopf, Jakob Humburg und Angelina Schulte (6a), Celine Henne, Mia Schmidt und Luca Wodarz (6b) sowie Kira Albrecht, Darline Kaufmann und Lea-Marie Meise (6c) für den Schulentscheid am 09. Dezember 2013 qualifiziert. An diesem Tag mussten sie sich einer sechsköpfigen Jury bestehend aus den drei Fachlehrerinnen und drei Mitschülern stellen, die Punkte auf ihre jeweiligen Lesefertigkeiten im Hinblick auf Aussprache und Betonung sowie Lesefluss und -fehler vergaben.

In der ersten Runde des Schulentscheids lasen die neun Qualifizierten zunächst selbst­gewählte, vorbereitete Texte aus Kinder- und Jugendbüchern. Da alle Schüler recht sicher und gut betont lasen, wurde den Jurymitgliedern schnell klar, wie schwierig eine gerechte Punktevergabe werden würde. Beim Vorlesen des unbekannten Textes in der zweiten Runde traten Leistungsunterschiede allerdings deutlicher in Erscheinung. Bis zur Verkündung der Juryergebnisse mussten sich die Kandidaten nun aber noch einige Tage gedulden.

Lesen

Am 20. Dezember 2013 fand sich der gesamte sechste Jahrgang der IGS Bodenfelde im Hörsaal der Heinrich-Roth-Gesamtschule ein, um mitunter die Platzierung des Vorlesewettbewerbs zu erfahren. Jahrgangsleiterin und Organisatorin des Wettbewerbs Maren Götz war sichtlich erfreut, den Schülerinnen und Schülern mitteilen zu können, dass von den drei besten Lesern „ein Gewinner in jeder Klasse“ sei. Lea-Marie Meise (6c) hatte die Anforderungen am erfolgreichsten bewältigt und erhielt den ersten Platz. Ihr folgten Jakob Humburg (6a) auf dem zweiten und Celine Henne (6b) auf dem dritten Platz, denen ebenfalls ein Büchergutschein übergeben wurde. Auch Luisa Kassner bekam an diesem Tag einen Preis für besondere Leseleistungen.