Die beliebte Ausstellung „NeverEndingStories“ im Kunstmuseum Wolfsburg sollte den Schülerinnen unseres 10. Jahrgangs das Thema des „Loops“ in Kunst, Film, Architektur, Musik und Literatur näherbringen. Kunstlehrer Tilman Elgnowski organisierte für den Fachbereich Kunst eine Führung für die Schüler.

Und waren einige vorher noch etwas skeptisch, so hörte man doch im Laufe des Vormittags immer wieder interessierte Kommentare, z.B. zu Yayoi Kusamas Lichtunendlichkeit oder auch zu Gregor Schneiders Raumloop „Bad“.Als am Ende der Besichtigung einige Schüler der 10a gebeten wurden, als Statisten für einen Beitrag zu einer Ausstellung von Robert Lebeck für das „Heute-Journal“ zu fungieren, war die Aufregung groß. Klar, dass am nächsten Tag viele vor dem Fernseher saßen.

Nach dem Besuch des Kunstmuseums hatte Jahrgangsleiterin Maren Götz noch einen Besuch in der Autostadt vorgesehen. In Kleingruppen erkundeten die Schüler die verschiedenen Gebäude und nicht nur die Jungen „saßen Probe“ in den ausgestellten Fahrzeugen. Schließlich machen die meisten bald ihren Führerschein!

Die Klassenlehrer Michael Panchyrz, Susanne Püngel  und Maren Götz freuten sich, dass dieser allerletzte Jahrgangsauflug vor den Abschlussprüfungen so positiv verlief und möchten sich auf diesem Wege auch einmal bei ihren Schülerinnen und Schülern bedanken, deren Verhalten während der Fahrten in den letzten sechs Jahren absolut vorbildlich war.