Die Schülerinnen und Schüler des 5. Jahrgangs arbeiteten über mehrere Wochen hinweg im Gesellschaftslehreunterricht an dem Thema Steinzeit. Damit sie auch eine komkrete Vorstellung vom Leben der Steinzeitmenschen bekommen, organisierte ihre Jahrgangsleiterin Frau Götz eine Fahrt zum Neanderthalmuseum in Mettmann.

Dort erwartete die Schüler als erstes eine museumspädagogische Führung, die die Entwicklung und Lebensweise der Steinzeitmenschen anschaulich darstellte. Die Schüler glänzten dabei auch mit ihrem im Unterricht erarbeiteten Wissen.´

Danach ging es dann in einen Workshop. Eine Gruppe von Schülern übte sich im Speerwerfen, was sich als gar nicht so einfach herausstellte. Eine andere Gruppe beschäftigte sich mit dem „Stoff der Steinzeit“, dem Leder, und fertigte daraus kleine Beutel an, die sie auch mit nach Hause nehmen durften.

Zum Schluss trafen sich alle an der Stelle, an der die ersten Knochen der Neanderthalmenschen in Deutschland gefunden wurden.

Auf der Rückfahrt waren sich alle einig, dass es ein spannender Ausflug in die Steinzeit war.