„Come on. Stellt euch hintereinander auf. Ja, gut so. Und jetzt den Vordermann berühren – und schütteln – und klopfen. Ja, Ihr macht es gut. Weiter. Come on.“ Ludi peitscht die Massen. Halt, ein echter Profi.

Und es wirkt. Das sieht man selten. Über 200 Schüler der Heinrich-Roth-Gesamtschule Bodenfelde (IGS) machen begeistert mit. Und das frühmorgens pünktlich um 7:45 Uhr. Aber dieser Morgen ist ein besonderer. Die „Null Alkohol – Voll Power – Schultour“ der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) ist zu Gast.

Zwar haben „nur noch“ 63 % der 12-17Jährigen 2016 bereits Alkohol probiert, anstatt 80 % in 2004. Dennoch bleibt der Alkohol das am weitesten verbreitete Suchtmittel in Deutschland.

Deshalb haben Ludi und seine Crew nicht nur fette Technik an Bord. Sie haben auch ein strammes Programm vorbereitet. In sechs Workshops üben und proben die Siebt-, Acht- und Neuntklässler den ganzen Vormittag.

Und mittags ist es soweit. Aufgeregt, voller innerer Spannung, stehen die Gruppen bereit. Sie singen, tanzen, spielen Theater, rappen und wirbeln im Breakdance. Was für eine Stimmung. Und Ludi spornt sie immer wieder an: „Come on. Macht den Beat. Auf zwei. Es sind eure Leute.“ Und die 200 Schüler lassen sich mitreißen. Sie stehen an der Bühne und feuern ihre eigenen Mitschüler leidenschaftlich  an.

„Leute. Es ist nicht wichtig, den Ton zu treffen, den Takt zu halten. Wenn ihr ein Wort vergesst – this means nothing. Hauptsache, ihr habt Power. Ihr zeigt Power. Null Alkohol. Zero. Seid stark. Ihr schafft es.“ Ludi ist in seinem Element. Er hat sie gepackt.

Und so klingt auch der Abschied. Ungestümer Beifall. Enthusiastisch. Ludi, ihr wart einfach klasse.