Unsere Lehrkräfte legen nicht nur großen Wert auf eine solide Wissensvermittlung, sondern auch auf die körperliche Fitness ihrer Schüler. Dies zeigte sich in der Übergabe der in 2018 abgenommenen Sportabzeichen wieder sehr deutlich.

Die gesamte Schülerschaft versammelte sich zusammen mit allen Lehrkräften in der Sporthalle, um 136 Schüler zu ehren, die aufgrund ihrer sportlichen Leistung eine Urkunde und das Abzeichen in Gold, Silber oder Bronze erhielten. Am erfolgreichsten zeigte sich die Klasse 8a mit 16 Sportabzeichen, gefolgt von der 9b mit 14 und der 7b mit 13 Abzeichen. Die Plakette in Gold erwarben 25 Schüler. Emma-Lu Schott (9b) und Emily Ahlbrecht (9a) wurden bereits zum siebten Mal für ihr sportliches Können ausgezeichnet.

Schulleiter Andreas Heinrich und die verantwortlichen Sportlehrer gratulierten den erfolgreichen Schülern, begleitet vom Beifall der Schülerschaft.

Wie auch in den vergangenen Jahren erreichte die Schule damit einen erfreulich hohen Wert. Aber auch sechs sportliche Lehrkräfte wurden geehrt. Sportobmann Werner Küster überreichte das Sportabzeichen an Andreas Heinrich, Judith Dönicke, Kim Meissner, Melanie Otto, Thomas Geise und Uwe Landskron.

 

Ein sportliches Rahmenprogramm, u. a. mit rasanten Staffelwettbewerben, schwungvollem Flashdance und kämpferischen Vergleichen zwischen Lehrkräften und Schülern im Hockey und dem schon traditionellen Volleyballspiel, rundete die zweistündige Veranstaltung ab. Auch in diesem Jahr entschieden die Lehrer die Duelle trotz kräftiger Gegenwehr und lautstarker Unterstützung durch die Schüler erneut für sich.